Sie befinden sich hier: Unterhaltung » Kraftfutter

REDAKTION GERNOT FRIESCHER
FOTO SHUTTERSTOCK.COM

SESAM HÜHNCHEN AUF GRÜNEM GEMÜSE

Bevor wir uns diesem köstlichen und gesunden Kraftfutter mit dem saisonalen grünen Spargel widmen, unternehmen wir eine kurze Reise in die Vergangenheit. Genauer gesagt bis zur letzten Version des Kraftfutters, der gerösteten Hühnerleber. Wie einige Fans dieser Rubrik aufmerksam erkannt haben, hat der Fehlerteufel dort völlig unbemerkt sein Unwesen getrieben. Als Garnitur hatten wir natürlich Kirschtomaten der Hühnerleber beigelegt und nicht Cocktailkirschen, wie es in der Zutatenliste fälschlich angeführt war. Wer sich streng an unser Rezept hielt, hat wohl gemerkt, dass diese Kombination durchaus sehr gewagt ist. Doch erlaubt ist ohnehin, was schmeckt.

Nun gehen wir – mit den richtigen Zutaten – ans Werk.
Um das gewaschene und würfelig geschnittene Fleisch zu marinieren, wird in einer ausreichend großen Schüssel die Sojasauce, der Honig, ½ fein gehackte Knoblauchzehe, Zitronensaft und eine Prise Chilipulver gut verrührt. Wer es lieber ein wenig feuriger möchte, kann auch eine ganze Chilischote fein gehackt hinzufügen. Das Hühnerfleisch wird nun in der Marinade für 2-3 Stunden eingelegt. Dieser Schritt kann durchaus auch schon am Vorabend erfolgen, sodass das Fleisch im Kühlschrank über Nacht den Geschmack intensiver annimmt.
Ist der Moment der Zubereitung gekommen, bereiten wir das grüne Gemüse vor. Dazu werden die Zuckerschoten gewaschen und der grüne Spargel – falls notwendig – nur am unteren Ende geschält und ungefähr 2 cm vom Stielende abgeschnitten. Wir bevorzugen es, den Spargel und die Zuckerschoten zum Braten ganz zu lassen. Wer jedoch dafür keine passend große Pfanne zur Verfügung hat, kann natürlich beides gerne in der Mitte halbieren.     
Nun bringen wir besagte Pfanne oder auch einen Wok auf Temperatur und fügen ausreichend Öl zum Anbraten des Fleisches hinzu. Dazu entnehmen wir die Fleischstücke aus der Marinade, beträufeln die noch nassen Fleischstücke mit den Sesamsamen und braten sie bei mittelstarker Hitze von allen Seiten an. Hier ist ein Spritzgitter hilfreich, da die Marinadenrückstände im heißen Öl heftig spritzen. Sobald das Fleisch eine goldbraune Farbe bekommen hat, aber im Kern noch roh ist, fügen wir das Gemüse hinzu und erhöhen die Temperatur.
Nun kommt noch die zweite Hälfte der Knoblauchzehe fein gehackt hinzu, ebenso etwas Pfeffer und Salz. Je nach Größe der Fleischstücke sollten diese sowie das Gemüse nach weiteren 4-6 Minuten gut gebräunt gar sein.  
Wichtig ist zu beachten, dass das Gemüse noch durchaus einen festen Biss haben und nicht zu weich gegart werden sollte; so ist der herrliche Geschmack am intensivsten.

Zutaten
für 4 Personen.

1 kg Hühnerbrust
    5 TL Sojasauce
    3 TL Honig
    1 Knoblauchzehe
        Saft von ½ Zitrone
    1 Prise Chilipulver
    2 EL Sesamsamen
    750 g grüner Spargel
    300 g Zuckerschoten
    Öl zum Anbraten
    Salz, Pfeffer