DAS COOLSTE FEUERWEHR-MAGAZIN

Sie befinden sich hier: Unterhaltung » Kraftfutter

REDAKTION GERNOT FRIESCHER
FOTO SHUTTERSTOCK.COM

Geht einfach immer Kartoffel GULASCH mit Debreziner

Wozu stundenlang und arbeitsintensiv Kochen, wenn das Köstliche oftmals so einfach von der Hand geht. Ein Klassiker in der heimischen Küche, bei dem wohl kaum jemand widerstehen kann, ist ein herzhaftes Gulasch. Es muss aber nicht immer die klassische Variante mit Rindfleischwürfeln sein, die auch in der Zubereitung ein wenig aufwendiger ist. Die vegetarische Version als Kartoffelgulasch ausgeführt begeistert genauso. In unserem Fall peppen wir das Kartoffelgulasch mit Debreziner Würsten ein wenig auf. Es können natürlich auch sämtliche andere Lieblingswürste verwendet werden oder ihr serviert Euren Gästen das Kartoffelgulasch gänzlich als vegetarische Speise ohne jegliches Fleisch. Die Zubereitung selbst bedarf nur ganz weniger Arbeitsschritte und eigentlich kann bei unserem Rezept auch so gut wie nichts schiefgehen. Darum legen wir auch gleich los:

Als erstes schälen wir die Zwiebeln sowie die Kartoffeln und schneiden die Zwiebeln in mittelgroße Würfel. Die Kartoffeln dürfen wesentlich größer, aber noch immer in mundgerechten Würfeln ausfallen. Die Knoblauchzehen hacken wir in feine Stücke. In einem großen Topf erhitzen wir nun das Olivenöl und schwitzen die Zwiebel und den Knoblauch ein paar Minuten an. Wenn die Zwiebelwürfel goldbraun geworden sind, fügen wir die Kartoffeln, das Tomatenmark, Paprikapulver und den Kümmel hinzu und rösten die Zutaten unter ständigem Rühren kurz an. Nach ungefähr zwei Minuten gießen wir mit der Gemüsebrühe auf – wer keine Brühe zur Hand hat kann auch etwas Suppenwürze in Wasser auflösen – fügen das Lorbeerblatt hinzu und bringen die Flüssigkeit zum Köcheln. Nach ca. zehn Minuten kommt die in Scheiben geschnittene Debreziner Wurst ebenfalls in den Topf. Wenn die Kartoffeln bissfest geworden sind, wird das Gulasch mit dem Essig, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun kann unser „Eintopf-Klassiker“ in Suppentellern angerichtet und mit Majoran garniert werden.

Zu diesem herzhaften Essen darf sich auch gerne ein kaltes Bier hinzugesellen.

 

Zutaten
für 4 Personen

500 g   Zwiebeln
800 g  Kartoffeln
3 Stk.   Knoblauchzehen
3 EL  Olivenöl
3 EL Tomatenmark
1 EL  Essig
600 ml  Gemüsebrühe
1 TL Majoran gerebelt
2 TL  Paprikapulver
1 TL Kümmel
1 Lorbeerblatt
2   Debreziner Würste
Salz, Pfeffer

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Drift GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Drift GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: