DAS COOLSTE FEUERWEHR-MAGAZIN

DER GIN FÜR
FIREFIGHTER

Der Gin für Firefighter

TEXT BHM
FOTOS FIREFIGHTER GIN

Die Entdeckung alter Feuerwehrschläuche inspirierte Peter von Arx 2019 zur Idee eines einzigartigen Gins. Mit exklusiver Rezeptur und Feuerwehr-Verbundenheit entstand der Firefighter Gin. Von der Schweiz aus erobert er, in Zusammenarbeit mit Marder Edelbrände, Deutschland und Europa.

»
Jede Flasche wird einzeln kontrolllert und nummerlert.
«

Es war im Jahr 2019, als Peter von Arx von einer außergewöhnlichen Idee erfasst wurde, während er an einer Räumungsaktion alter Feuerwehrschläuche beteiligt war. Die Frage stellte sich: Könnte man diese Schläuche nicht wiederverwenden? Zusammen mit einem kundigen Brennmeisterkollegen wurde die Idee geboren, einen Gin zu kreieren, der nicht nur durch seinen Geschmack, sondern auch durch eine besondere Etikette beeindrucken sollte.

Anfängliche Herausforderungen

Nach zahlreichen Versuchen mit verschiedenen Botanicals stießen sie auf die perfekte Kombination: eine Mischung aus Wacholderbeeren, frischen Kräutern und der subtilen Note der Zitronenmelisse. Dies verlieh dem Gin einen unverkennbar frischen und gleichzeitig herben Geschmack, der die Sinne verführte.

Nun galt es, eine Flasche zu finden, die exakt den gleichen Durchmesser wie der Feuerwehrschlauch von 74 mm aufwies. Zusätzlich dazu musste die Etikette so passgenau gestaltet werden, dass sie exakt diesem Durchmesser entsprach.

Das Logo wurde in eine Zinnetikette eingearbeitet, um die Verbundenheit mit der Feuerwehrtradition zu unterstreichen und gleichzeitig die Handwerkskunst des Destillierens zu repräsentieren.

Der Firefighter Gin war geboren – ein Produkt, das nicht nur die Geschichte der Feuerwehrschläuche weiterleben ließ, sondern auch die Leidenschaft für handwerklich hergestellte Spirituosen verkörperte.

»
Als Gin-Liebhabern kam uns die Idee, aus den einzigartigen Schläuchen eine originelle Etikette für einen besonderen Gin zu entwerfen. Damit sollen Leistung und Tradition der Feuerwehr mit der Handwerkskunst des Destillierens vereint werden.
«

Peter von Arx Firefighter Gin, Stefan Marder Edelbrände Marder

Schweiz, Deutschland und Österreich

In der Schweiz fand der Gin rasch Anklang bei Feuerwehren und Liebhabern hochwertiger Spirituosen. Über 2.500 Flaschen fanden bereits ihre Abnehmer. Doch es sollte nicht dabei bleiben. Der Beginn des Jahres 2023 markierte den Zeitpunkt, an dem Stefan Marder, Mitglied der örtlichen Feuerwehr und Teil des traditionsreichen Familienbetriebs Marder Edelbrände im Schwarzwald, auf den Firefighter Gin aufmerksam wurde.

Durch die Zusammenarbeit mit Marder Edelbrände wurde der Gin auch in Deutschland und Europa erhältlich. Dabei stand nicht nur der exzellente Geschmack im Fokus, sondern auch die Verantwortung für die Umwelt. Zusätzlich zu den Flaschen sind Nachfüllmöglichkeiten erhältlich, um Ressourcen zu schonen und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Doch das ist erst der Anfang dieser faszinierenden Geschichte. Neben der Idee, weitere Feuerwehrschlauch-inspirierte Produkte wie Firefighter Gin Pralinen und Firefighter Fondue zu entwickeln, gibt es noch viele weitere geheime Pläne, die in Zukunft das Portfolio des Firefighter Gins erweitern sollen.

Firefighter Gin ist mehr als nur eine Spirituose; er ist ein Symbol für Innovation, Handwerkskunst und die Wertschätzung der Feuerwehrtradition. Jede Flasche erzählt ihre eigene Geschichte, von der Quelle der Schläuche bis zur sorgfältigen Destillation und der Veredelung durch die einzigartige Etikette. Tauchen Sie ein in diese fesselnde Geschichte und erleben Sie den Firefighter Gin – ein Geschmackserlebnis mit einem Hauch von Geschichte und Tradition.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookie Consent mit Real Cookie Banner