Neueste Ausgabe

BRANDHEISS

3/2020

BRANDHEISS 3/2020

Es Bleibt alles anders

»
Auch wenn für längere Zeit vieles anders als gewohnt bleiben wird, möchten wir bei BRANDHEISS weiterhin ein wenig zur Normalität, Ablenkung und Unterhaltung beitragen.
«

Die aktuelle Lage bezüglich der weltweiten Covid-19 Pandemie stellt nicht nur eine einzigartige Situation dar, sie betrifft auch so ziemlich jede Branche und den privaten Bereich. So ist natürlich auch speziell die Blaulichtbranche mit voller Wucht von diesen noch nie dagewesenen Anforderungen betroffen. Krankentransporte werden unter verschärften Maßnahmen durchgeführt, im Ablauf von Feuerwehreinsätzen müssen besondere Vorkehrungen und Sicherheitsregeln angewandt werden, was die ohnehin oftmals komplexen Einsätze noch weiter erschwert, und der Dienst von medizinischem Personal in Krankenhäusern oder Arztpraxen ist kaum mit Worten wertzuschätzen!

Auch unsere Redaktion von BRANDHEISS ist natürlich nicht von den momentanen Gegebenheiten verschont. Trotz Home Office und durchaus erschwerten Bedingungen in Druck oder Versand versuchen wir so gut wie möglich, Ihnen, werte Leser, das coolste Feuerwehrmagazin im gewohnten emotionalen Stil zu den ordnungsgemäßen Erscheinungsterminen zukommen zu lassen. Wir werden unser Bestes geben, Sie weiterhin zu informieren, zu unterhalten und gerade in dieser Zeit vielleicht auch ein wenig abzulenken.

Erschwerte Bedingungen bieten sich jedoch auch allen Unternehmen und Personen, deren tägliche Arbeit im Event- bzw. Veranstaltungssegment stattfindet. Genauer gesagt müsste es „stattfand“ lauten, denn so ziemlich jedes Event wird momentan – der Verantwortung nachkommend auch völlig zurecht – abgesagt oder zumindest verschoben. Das betrifft auch die Weltleitmesse der Blaulichtbranche. Die INTERSCHUTZ 2020 in Hannover wurde um ein Jahr verschoben und wir haben uns aus diesem Grund mit dem Global Director Interschutz über die Beweggründe und damit verbundenen neuen Gegebenheiten unterhalten.

Doch auch dem Bereich der (Viren-) Schutzanzüge, deren Verwendung wohl noch nie in solchem Ausmaß nötig war wie jetzt, haben wir in dieser Ausgabe unsere Aufmerksamkeit gewidmet. So stellen wir eine Produktlinie vor, die dank „Made in Germany“ nicht nur den höchsten Anforderungen gerecht wird, sondern auch von langen Transportwegen unabhängig prompt verfügbar ist.

Viel Platz haben wir in dieser Ausgabe von BRANDHEISS auch einer jungen Feuerwehrfrau aus den USA gewidmet, die sich trotz zahlreicher Hürden und Hindernisse ihren Wunsch, als „Paramedic Firefighter“ zu arbeiten, erfüllen konnte. Ihre Geschichte soll Ansporn in der Leserschaft von BRANDHEISS geben, Frauen, die den Wunsch haben, im Feuerwehrbereich tätig zu werden, zu motivieren und bestmöglich bei ihrem Vorhaben zu unterstützen.

Wie immer wünschen wir allen Lesern viel Vergnügen mit dieser Ausgabe von BRANDHEISS. Doch mit wesentlich größerer Intention wünschen wir Ihnen in dieser Zeit vor allem Gesundheit!

 
 

Chefredakteur ABI Hermann Kollinger
Herausgeber André Stangl und Mischa Stangl

Inhalt

TECHNIK

Wenn der Wald ruft: Ein Forstschlepper für die Waldbrandbekämpfung
Stürmische Zeiten: Wozu Turbinen auch eingesetzt werden können



EINSATZ

Pferdehof in Flammen: Schwierige Bedingungen für die Einsatzkräfte

FIREGIRLS™

Antonia: Diese FireGirl packt so richtig an

Interview

Der schönste Job der Welt: Eine Feuerwehrfrau aus den USA im Gespräch

FOKUS

Dem Schutz verpflichtet: Wiederverwendbare Viren-Schutzanzüge aus Deutschland – wir stellen sie vor

STANDARDS

  • Editorial
  • Impressum
  • Gewinnspiel
  • Abo
  • Humor
  • Trends
  • Kraftfutter
  • Eingerückt