ZIEMLICH

GUT

GELAUFEN

Ziemlich gut gelaufen

TEXT GERNOT FRIESCHER
FOTOS MAGIRUS LOHR

Der österreichische Aufbauspezialist MAGIRUS Lohr verzeichnet bereits seit geraumer Zeit einen gehörigen Höhenflug. Die sehr gute Auftragslage bläst dem Unternehmen kräftigen Rückenwind in die Segel. Der Zuschlag von 20 aus 21 Beschaffungslosen der österreichischen Bundesbeschaffung GmbH (BBG) lässt die Erfolgssträhne von MAGIRUS Lohr auch in Zukunft fortsetzen und davon werden vor allem die heimischen Feuerwehren profitieren.

»
Das Gewinnen einer Aus schreibung ist eine Sache. Die Abwicklung und Nachbetreuung eine andere. Beides erfordert 100 % Einsatz.
«

Auch wenn die Fahrzeuge der einzelnen Kategorien (Los 1-20) in Ausstattung und Ausführung vorwiegend mit den Verbänden abgestimmt wurden, so sind individuelle Kundenwünsche im Zuge der Abwicklung nach wie vor möglich.

Die BBG – Mehr als nur eine zentrale Beschaffungsstelle

Wer sich ein Fahrzeug kauft, versucht in der Regel einen guten Preis auszuhandeln und das mit mehr oder weniger Erfolg. Wer aber hunderte Fahrzeuge kauft, dem wird natürlich ein wesentlich attraktiverer Rabatt geboten und davon profitiert der Endkunde – wie etwa die österreichischen Feuerwehren – am meisten. Zwar sind der Sachverhalt und der Einflussradius der BBG-Fahrzeugbeschaffungsaktion wesentlich komplexer als in dem vereinfachten Beispiel dargestellt, denn immerhin verfügt die BBG in Österreich über ein Beschaffungsvolumen von 1,51 Mrd. Euro, aber den Kern der Sache trifft es recht gut. Vorteile der zentralen Beschaffung für Feuerwehren sind jedoch nicht nur wirtschaftlicher Natur, sondern unter anderem auch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, massive Unterstützung bei der gesamten Abwicklung und Ausschreibung bis hin zur Komplettabwicklung einer Anschaffung.

Interessiert sich nun eine Feuerwehr für ein Beschaffungslos, muss diese im eShop der BBG heruntergeladen werden. Musterunterlagen wie z. B. Zeichnungen oder Gewichtsberechnungen können dort ebenfalls eingesehen werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Feuerwehr eine eigene BBG-Kundennummer besitzt. Ist dies nicht der Fall, kann – nach Rücksprache mit der Gemeinde – die BBG-Serviceline um Hilfe gebeten werden.

»
Das Gewinnen einer Aus schreibung ist eine Sache. Die Abwicklung und Nachbetreuung eine andere. Beides erfordert 100 % Einsatz.
«

Man leistete ganze Arbeit

Wenn man sich vorstellt, dass theoretisch jedes Feuerwehrfahrzeug von 3,5 bis 14 Tonnen für die BBG-Fahrzeugbeschaffungsaktion von MAGIRUS Lohr geliefert werden kann, ist die große Freude über den Zuschlag bei Geschäftsführer Christian Reisl nachvollziehbar: „Das Gewinnen einer Ausschreibung, das Vertrauen und die Beauftragung durch einen Kunden sind eine Sache, die Abwicklung bis hin zur Nachbetreuung eine andere. Wir nehmen diese Aufgaben sehr ernst!“

Um Feuerwehren persönlich, ideal und effizient beim Beschaffungsprozess zu unterstützen, wurde im Hause MAGIRUS Lohr mit Roland Zipfinger eigens ein BBG-Key-Account eingerichtet. Er begleitet die Kunden von Beginn des Prozesses bis zum endgültigen Abschluss.

Der eingeschlagene Weg hat sich bewährt

Seit 2015 können in Österreich Feuerwehrfahrzeuge über die zentrale Einkaufsgesellschaft angeschafft werden. Die Gemeinden bzw. Feuerwehren ersparen sich eine Ausschreibung, bei der sie Angebote von unterschiedlichen Produzenten einholen müssen. Die BBG hat ohnehin den Bestbieter als Vertragspartner und bietet zudem Rechtssicherheit. MAGIRUS Lohr stimmte zudem die Ausstattung der Feuerwehrfahrzeuge mit den jeweiligen Landesfeuerwehrverbänden ab. Zusätzlich haben Kunden die Möglichkeit, die Ausstattung nach ihren individuellen Bedürfnissen anzupassen. MAGIRUS Lohr überzeugt gerade hier vor allem mit dem „österreichischen Konzept“, das für einsatzerprobte und hochwertige Komponenten im Feuerwehrwesen steht.  

Die an MAGIRUS Lohr zugesprochenen Lose im Überblick

Los 1  3,5 t Kastenwagen o. Wassertank (VRF)
Los 2  3,5 t Rahmenfahrgestell o. Wassertank (VRF)
Los 3  3,5 t Doppelkabine o. Wassertank (VRF)
Los 4  3,5 t Pick Up o. Wassertank (VRF)
Los 5  5,3-5,5 t Kastenwagen o. Wassertank (HLF 1/VRF)
Los 6  5,3-5,5 t Rahmenfahrgestell o. Wassertank (HLF 1/VRF)
Los 7  5,3-5,5 t Doppelkabine o. Wassertank (HLF 1/VRF)
Los 8  5,3-5,5 t Kastenwagen m. Wassertank (HLF 1-W)
Los 9  5,3-5,5 t Rahmenfahrgestell m. Wassertank (HLF 1-W)
Los 10  5,3-5,5 t Doppelkabine m. Wassertank (HLF 1-W)
Los 11  >5,5-7,5 t Kastenwagen o. Wassertank (VF)
Los 12  >5,5-7,5 t Rahmenfahrgestell o. Wassertank (VF)
Los 13  >5,5-7,5 t Doppelkabine o. Wassertank (VF)
Los 14  >5,5-7,5 t Kastenwagen m. Wassertank (HLF 1-W)
Los 15  >5,5-7,5 t Rahmenfahrgestell m. Wassertank (HLF 1-W)
Los 16  >5,5-7,5 t Doppelkabine m. Wassertank (HLF 1-W)
Los 17  12 t Lkw Rahmenfahrgestell o. Wassertank (VF)
Los 18  12 t Lkw Rahmenfahrgestell m. Wassertank (HLF 2)
Los 19  14 t Lkw Rahmenfahrgestell o. Wassertank (VF)
Los 20 14 t Lkw Rahmenfahrgestell m. Wassertank (HLF 2)
Los 21  18 t Lkw Rahmenfahrgestell m. Wassertank (HLF 3)
ging nicht an MAGIRUS Lohr