DAS COOLSTE FEUERWEHR-MAGAZIN

Viel Sicherheit

Am ende der welt

Viel Sicherheit am Ende der Welt

TEXT GERNOT FRIESCHER
FOTOS VAGAR AIRPORT & SHUTTERSTOCK

Ein Flughafen so abgeschieden wie kein zweiter, umgeben von einer Landschaft wie keine zweite. Doch genau hier haben zwei PANTHER 6×6 S ihr neues Zuhause gefunden.

Es liegt in der Natur der Sache, dass die meisten Flughäfen der Welt außerhalb von dicht besiedelten Städten zu finden sind. Es gibt jedoch einen Flughafen, bei dem einen das Gefühl beschleicht, sich nicht nur außerhalb von urbanem Leben zu befinden, sondern regelrecht am Ende der Welt. Auch wenn sich der Vagar Airport abgeschieden im hohen Norden der Färöer Inseln befindet, so entsprechen die Sicherheitseinrichtungen jedoch den höchsten internationalen Standards. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leisten die beiden brandneuen Flughafenlöschfahrzeuge PANTHER 6×6 S von ROSENBAUER.

Romantiker oder Menschen mit einem besonders großen Ruhebedürfnis finden hier auf den Färöer Inseln wohl ihr wahr gewordenes Paradies. Eine gebirgige Landschaft gepaart mit rauem Klima und schnell wechselnden Witterungsverhältnissen inmitten des Nordatlantiks kennzeichnet dieses bizzare, aber faszinierende Fleckchen Erde. Das ist das neue Zuhause zweier PANTHER 6×6 S, welche auf dem Vagar Airport, dem einzigen Flughafen der Färöer Inseln, stationiert sind. Ihre Aufgabe: Rasche und effiziente Hilfeleistung, falls es auf dem Flughafengelände zu einem Einsatz kommt. Dafür sind sie mit hochmoderner Löschtechnik und umfangreicher Ausrüstung ausgestattet. Jedes Jahr starten und landen ca. 4.700 Flugzeuge. Zahlreiche Linienflugzeuge überfliegen jedoch die Inselgruppe, denn sie liegt mitten auf einer viel beflogenen Route über dem Atlantik. 

Mitten im Nordatlantik fühlen sich nicht nur seltene Tiere wohl, auch zwei PANTHER 6×6 S haben am Flughafen Vagar ihr neues Zuhause gefunden.

Erst vor wenigen Jahren wurden Start- und Landebahn verlängert und ein neues Terminal- und Abfertigungsgebäude eingeweiht. Konnten früher nur kleinere Flugzeuge planmäßig den Flughafen anfliegen, so können seit dem Umbau auch größere Flugzeugtypen hier landen. Um den damit verbundenen Anforderungen in puncto Sicherheit gewachsen zu sein, wurde auch der Fuhrpark der Flughafenfeuerwehr erneuert. Mit den beiden 2016 in Dienst gestellten PANTHER 6×6 S von ROSENBAUER hat man sich für zwei hochmoderne und sehr leistungsstarke Fahrzeuge entschieden. Sie gewährleisten, dass man nicht nur bei Einsätzen in Zusammenhang mit planmäßig startenden oder landenden Maschinen rasch und effizient Hilfe leisten kann, sondern auch für den Fall, dass ein Großraumflugzeug bei einem Transatlantikflug auf dem Vagar Airport notlanden muss und entsprechende Sofortmaßnahmen effizient und rasch durchgeführt werden müssen. 

Den Betreibern des Flughafens war es zudem sehr wichtig, mit dem PANTHER 6×6 S ein Flughafenlöschfahrzeug zur Verfügung zu haben, das mit den Anforderungen der gebirgigen Landschaft problemlos zurechtkommt. Mit der geringen Breite von 2,5 m können die beiden PANTHER S auch schmale Straßen und enge Durchfahrten problemlos passieren.

Der 700 PS starke Volvo Motor beschleunigt den PANTHER 6×6 S in weniger als einer halben Minute auf 80 km/h. Mit der geringen Breite von 2,5 m sind auch schmale Passagen problemlos zu passieren.

»
Wir sind sowohl mit der Vor- als auch der Nachbetreuung äußerst zufrieden
«

Die beiden PANTHER S werden von einem 700 PS starken Volvo-Motor angetrieben. Die beeindruckenden Fahrleistungen (0 – 80 km/h in weniger als 30 Sek.) ermöglichen es, im Notfall äußert rasch an der Einsatzstelle zu sein. Die Pumpenanlage R600 aus Aluminium, kombiniert mit dem Zumischsystem FOAMATIC A, sorgt dafür, dass eventuelle Brände rasch und effizient bekämpft werden können. Die Löschmittel können nicht nur über den Dachwerfer RM60C und den Frontwerfer RM15C ausgebracht werden, sondern auch über zwei Schnellangriffshaspeln mit je 40 m Formtex Schlauch. Die großzügigen Tanks (9.100 l Wasser, 1.200 l Schaummittel) sind so dimensioniert, dass im Ernstfall große Mengen an Löschschaum produziert werden. Flugzeugbrände werden in der Regel über die am Flughafenlöschfahrzeug fix montierten Werfer bekämpft. Dabei spielt die Kombination aus Werferleistung, Schaumqualität und Wurfweite eine entscheidende Rolle. So kann mit den Dachwerfern die Brandbekämpfung aus über 80 m erfolgen, bei voller Leistung und im Dauerbetrieb mit allen Löschwasser- und Schaummittelqualitäten. Muss die Mannschaft zur Brandbekämpfung das Fahrzeug verlassen, kann sie diese über fix angeschlossene Schnellangriffseinrichtungen für Wasser/Schaum sofort beginnen. Jedes Fahrzeug verfügt darüber hinaus über eine Wärmebildkamera, um etwaige versteckte Brandherde rasch auffinden zu können. Auf der Anfahrt werden Mannschaft und Fahrzeug durch Bodensprühdüsen vor ausgelaufenem, brennendem Kerosin geschützt. Ein hochwertiger Antriebsstrang, bestehend aus einem Volvo Euro-5-Triebwerk mit 700 PS und permanentem Allradantrieb, Twin-Disc-Getriebe, einzeln aufgehängten Kessler-Achsen sowie Singlebereifung mit Scheibenbremsen, sorgt für optimale Fahreigenschaften. 

Die beiden Panther werden auch hier auf den Färöer Inseln ausgezeichnete Dienste leisten.

Sonderausrüstung für Vagar Airport

In Hinblick auf die verschiedenen Unfallszenarien sind die beiden PANTHER 6×6 S mit Sonderausrüstung ausgestattet worden. Dazu zählen Hebekissen, verschiedene Personenrettungswerkzeuge, ausfahrbare LED-Lichtmasten und bis zu einem Kilometer auslegbare Feuerwehrschläuche. Bei den beiden PANTHER besteht auch die Möglichkeit, die Fahrzeuge zu einem späteren Zeitpunkt noch mit CAFS oder einer Pulverlöschanlage auszustatten – im Zuge der Fahrzeugkonstruktion wurde dieser eventuelle nachträgliche Einbau bereits berücksichtigt. „Wir sind sowohl mit der Vor- als auch der Nachbetreuung sehr zufrieden. Die Ausstattung und der Service sind tadellos und wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren weiterhin mit Rosenbauer zusammenzuarbeiten“, gibt der Betreiber des Flughafens in einem Interview an.

Der PANTHER von Rosenbauer, der zweifelsfrei als Königsklasse der Flughafenlöschfahrzeuge bezeichnet werden darf, leistet auf vielen Flughäfen der Welt ausgezeichnete Dienste. Seine robuste und unverwüstliche Bauweise macht es möglich, dass er auch den rauen Verhältnissen auf den Färöer Inseln mitten im Nordatlantik trotzt und zuverlässig für größtmögliche Sicherheit sorgt. 

Uns begleitet zukünftig bei Transatlantik-Flügen das gute Gefühl, dass bei einem eventuellen fliegerischen Zwischenfall die Qualität von ROSENBAUER abermals für Sicherheit sorgt – und das sogar am Ende der Welt.  

PANTHER 6×6 S 
Flughafenlöschfahrzeug 9.100/1.200

Chassis: Rosenbauer 33.700 6×6 S Motor: Volvo D16 Euro5
Motorleistung: 515 kW (700 PS) Getriebe: Twin Disc 6-Gang Automatikgetriebe Bremsen: Trommelbremsen 
Beschleunigung: 0 – 80 km/h in 28 Sek. 
Maximalgeschwindigkeit: 115 km/h 
Kabine: Besatzung: 1 + 2 Fahrerhaus: Alu – Formrohrrahmen, Scharniertüren mit manuell betätigten Schiebefenstern, Mittellenker, Alu – Armaturenbrett
Aufbauart: Aluminium – Konstruktion, Sichttank GFK, Schaumtank PP in Pumpenraum integriert 
Löschmitteltank: Wassertank: 9.100 l 
Schaumtank: 1.200 l
Pumpenanlage: Rosenbauer R600 Aluminium 
Leistung: 6.000 l/min bei 11 bar 
Zumischsystem: Rosenbauer FOAMATIC A Aluminium Zumischrate: 1%, 3%, 6%
Dachwerfer: Rosenbauer RM60C Leistung: 4.800 l/min
(2.400 l/min) 
Frontwerfer: Rosenbauer RM15 C Leistung: 2.000 l/min Sonstige Ausstattung: 2 x Schnellangriff Rosenbauer Haspel DN32 Formtex 40 m in den Gerätetiefräumen, Lichtmast 6 x LED 43 W, Alarmstarttaste bei Fahrer- und Beifahrertür Abmessungen und Gewicht: L x B x H: 11.460 x 2.500 x 3.650 mm Zulässiges Gesamtgewicht: 33.700 kg

Cookie Consent mit Real Cookie Banner