Lesen bildet

und rettet Leben

Lesen bildet und rettet Leben

TEXT GERNOT FRIESCHER
FOTOS LUKAS

So manche Lektüre wird gelesen, um sich fachlich zu bilden, andere wiederum nur zum Vergnügen. Wenn das wohl umfangreichste Nachschlagewerk mit Themenschwerpunkt „Rettung und Bergung aus Fahrzeugen“ am Entstehen ist, steht das Vergnügen nicht an erster Stelle. Effizient(er) Leben Retten lautet die treibende Intention. Gemeinsam mit der LUKAS Hydraulik GmbH erarbeitet der international angesehene Rettungsspezialist Ian Dunbar quasi DAS Nachschlagewerk für Retter. Und das mit beachtlichem Aufwand.

»
Weil systematisches Retten
ein effizientes Retten ist!
«

DAS LUKAS & VETTER RESCUE VIDEO TEAM
Eine Woche stand das Team vor der Kamera. Das Ergebnis der Mühe sind Übungs- und Trainingsvideos mit höchstem Anspruch an Qualität und Wissensvermittlung zur medizinisch-technischen Rettung.

So mancher verschlingt ein Buch nach dem nächsten. Andere wiederum finden in Büchern eher weniger Unterhaltung. Bei Sachbüchern hingegen steht auch nicht der Unterhaltungsfaktor an oberster Stelle, vielmehr soll Fachwissen gefördert und vertieft werden. Der international anerkannte Spezialist für technische Hilfeleistung und Rettung, Ian Dunbar, gilt in der internationalen Blaulichtbranche als eine der führenden Koryphäen, wenn Personen aus anspruchsvollen Situationen zu retten und bergen sind.

EIN BUCH, HINTER DEM NOCH VIEL MEHR STECK

Nun ist es nicht so, dass es einen Mangel an Fachliteratur in Bezug auf medizinisch-technische Rettung aus Fahrzeugen gäbe. Bei der Qualität bzw. vor allem in der Vertiefung von Details sind jedoch sehr wohl Unterschiede zu erkennen. 

Der Engländer Ian Dunbar widmet sich nicht nur seit zwei Jahrzehnten akribisch und mit Leib und Seele den „Fahrzeug-Befreiungstechniken“, sondern präsentierte 2015 sein erstes umfassendes Buch zu dieser Thematik. Auf Anhieb galt sein detailreicher Band international als DIE Rettungs-Bibel schlechthin. 

Beinahe fünf Jahre sind seither vergangen und die Veränderungen, welche in diesem Zeitraum in Bereichen wie Technik, Vernetzung und Kommunikation Einzug fanden, sind beachtlich. Grund genug für Ian Dunbar, sein Erstlingswerk komplett neu aus der Taufe zu heben und auf einen neuen Stand zu bringen. 

 

»
Ein Fachbuch,
das seine Inhalte
mittels Video ergänzt,
ist neuartig.
«

LUKAS HYDRAULIK ALS FEDERFÜHRENDER PARTNER

„Als Ian an uns herantrat, waren wir durchaus vorsichtig bzw. auch ein wenig skeptisch, ob es für uns als führenden Hersteller von hydraulischen Rettungsgeräten Sinn macht, ein Handbuch für Retter zu verfassen“, erfahren wir von Jessica Forster, Marketing Managerin von      LUKAS und ergänzt: „Als sich jedoch nach zahlreichen Besprechungen ein völlig neuer Weg abgezeichnet hatte, entschieden wir uns für dieses anspruchsvolle Projekt.“ Und es wird in der Tat ein völlig neuer Weg mit diesem „LUKAS BOOK“ in der Welt der Printmedien eingeschlagen. So werden unzählige Situationen und deren Lösungsvorschläge zwar in gedruckter Form präsentiert, neuartig ist jedoch der großzügige und begleitende Einsatz von QR-Codes. Scannt der Leser diesen Code mit seinem Mobiltelefon ein, wird er direkt zu einem dazupassenden Video weitergeleitet. In diesem Video ist es nun – entgegen einem klassischen Buch – möglich, den gesamten Rettungsverlauf inklusive Vorbereitung und umfangreicher Audiokommentare in bewegten Bildern zu verfolgen. Mit der Entscheidung, Inhalte des Buches durch Videos darzustellen, steigt natürlich auch die didaktische Qualität, denn viele Menschen lernen schneller und leichter, wenn Übungen vorgezeigt und nicht nur in Wort und Schrift erläutert werden. 

 

»
Wir werden das Buch
auf der INTERSCHUTZ
präsentieren.
«

WENN SICH PROFIS ZUSAMMENTUN
Wenn der führende Hersteller von hydraulischen Rettungsgeräten und einer der erfahrensten Rescue-Trainer gemeinsame Sache machen, kann von etwas Besonderem als Ergebnis ausgegangen werden. Die Bilder vom Videodreh geben bereits einen Vorgeschmack darauf, was erwartet werden kann.

VIDEODREH BEANSPRUCHT EINE GANZE WOCHE

Auch wenn LUKAS dem Projekt anfangs zögerlich gegenüberstand, so änderte sich die Gangart nach der Entscheidung zur Umsetzung wesentlich. „Nachdem wir uns für ein ‚Go’ entschieden hatten, war uns aber auch bewusst, dass wir dies nur in der gewohnten LUKAS-Qualität tun wollen“, klärt uns Frau Forster über den hohen Anspruch des Teams auf. Dieser Anspruch spiegelte sich im Oktober 2019 bei den Dreharbeiten wieder. So wurde extra ein leerstehender Flugzeughanger, der im ersten Weltkrieg Verwendung fand, als Drehort ausgewählt. Was über Wochen in der Zentrale in Erlangen besprochen, definiert und geplant wurde, benötigte eine ganze Woche an Dreharbeiten, um alle erforderlichen Szenarien des Buches sprichwörtlich im „Kasten“ zu haben. 

PRÄSENTATION UND VERKAUFSSTART AUF DER INTERSCHUTZ 2020

Gegenwärtig wird bei LUKAS noch mit Hochdruck an der Bearbeitung der Videos und an der finalen Umsetzung des Buches gearbeitet. Immerhin soll dieses rechtzeitig zur Interschutz in Hannover der Öffentlichkeit und Fachpresse präsentiert werden. Ab diesem Zeitpunkt kann das neue und interaktive „Rettungsbuch“ auch über den Onlineshop von LUKAS unter www.lukas-store.de bestellt werden. 

DER AUTOR – IAN DUNBAR
Ist seit seinem 17. Lebensjahr Feuerwehrmann; Verfügt mittlerweile über 20 Jahre intensive Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung; Er ist technischer Gutachter und Gründungsmitglied der Training Facility China; Führt sehr erfolgreich in über 100 Ländern Seminare und Vorträge mit dem Ziel, Rettungstechniken bei verunfallten Fahrzeugen effizienter zu bewältigen, durch; War beratend für die FIA Formula 1 im Bereich von Rettungsbergetechniken und der Einführung von „Halo“ tätig und ist Direktor der Ian Dunbar Training & Consultancy.