DAS COOLSTE FEUERWEHR-MAGAZIN

Neueste Ausgabe

BRANDHEISS

6/2021

BRANDHEISS 6/2021

DEM TRAUM VOM FLIEGEN NAHE

Als coolstes Feuerwehr-Magazin hat man es vorwiegend mit sehr bodenständigen Themen zu tun. Das ist auch gut so. Abgehobenheit ist in der Blaulichtbranche völlig fehl am Platz. Und trotzdem fanden gleich zwei „Flieger-Berichte“, einer davon sogar als Coverstory, den Weg in die aktuelle Ausgabe von BRANDHEISS.

Die Freiwillige Feuerwehr Weißenbach bei Haus im Ennstal war schon zum zweiten Mal beim Red Bull Flugtag in Wien vertreten. Dieses Mal gingen sie mit der selbstgebauten Drehleit-Air an den Start der nicht ganz so ernsten Veranstaltung. Neun Jahre zuvor war es ein fliegender Feuerlösch-Air, den die Kameraden versuchten in die Luft zu bekommen. Wir waren von dem Engagement der Kameraden so beeindruckt, dass wir dieses Projekt sehr gerne unseren Lesern näherbringen wollten und dabei selbst auch ein paar tiefere Einblicke in den Event und die Feuerwehr erhalten haben.

Der zweite Bericht, welcher im Metier der Luftfahrt angesiedelt ist, hat einen wesentlich ernsteren Hintergrund. In Texas/USA, genauer gesagt im Einsatzgebiet unserer befreundeten US-Feuerwehr von Lake Worth, stürzte ein zweisitziges Militärflugzeug unmittelbar in bewohntes Gebiet ab. Es grenzt an ein Wunder, dass dieser Absturz nicht in einer Tragödie geendet hat. Die zwei Piloten überlebten zwar schwer verletzt, aber Zivilisten blieben zum Glück unverletzt. Über den mitunter existenzbedrohenden Sachschaden an Wohnhäusern und die Unterstützung der Betroffenen berichten wir ebenfalls.

Zu einem solchen folgenschweren Flugzeugabsturz musste die Feuerwehr Neunkirchen-Stadt wohl noch nie ausrücken. Würde sie es aber tun müssen, käme bestimmt ihr neuester Zuwachs vom Fuhrpark zum Einsatz. Ein beeindruckendes HLF 4 auf einem Mercedes Benz Arocs 8×4 aufgebaut bereichert seit diesem Jahr die FF Neunkirchen-Stadt. Wir stellen den riesigen „Wasserträger“ gerne vor.

Ebenfalls von beachtlicher Dimension zeigt sich ein Großbrand eines kunststoffverarbeitenden Betriebes in Vreden/NRW. Ganze 40 Stunden standen hier die Einsatzkräfte unermüdlich im Einsatz. Mensch und Material wurden hier enorm gefordert. Die Schwierigkeiten, die sich dabei stellten und wie diese gelöst wurden können Sie im Bericht der Feuerwehr Vreden nachlesen.

Werte Leser, wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und bleiben Sie gesund.

Inhalt

TECHNIK

Der Wasserträger: Imposantes neues HLF 4 der Feuerwehr Neunkirchen-Stadt

EINSATZ

Großfeuer im Kunststoffbetrieb: Die Feuerwehr Vreden war 40 Stunden lang gefordert

REPORTAGE

Vom Himmel gefallen: Beim Absturz eines Flugzeuges war mehr als nur ein Schutzengel anwesend

Über den Wolken: Die FF Weißenbach/Haus ging beim Red Bull Flugtag in die Luft

„Mann über Bord“: Bei diesem Trainingscenter wird das geübt, was niemand wirklich erleben will

FIREGIRLS™

Triana: Ihr Anblick sorgt für heiße Stimmung

FOKUS

Die Sicherheit immer dabei: Texport stellt ein neuartiges Rescue-Belt-System vor

STANDARDS

  • Editorial
  • Impressum
  • Gewinnspiel
  • Abo
  • Humor
  • Trends
  • Kraftfutter
  • Eingerückt

Die nächste Ausgabe von BRANDHEISS erscheint am 29. Dezember 2021

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Drift GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Drift GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: